Hans Adametz

Professor, Keramiker, Plastiker, Lehrer und Leiter der Fachschulklasse Keramik an der Ortweinschule Graz; geboren am 17.8.1896 in Wien, gestorben am 26.9.1966 in Graz.

Ausbildung an der Keramikschule Znaim, danach 4 Jahre an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Michael Powolny und Oskar Strnad. Lehrtätigkeit zunächst an der Bundeserziehungsanstalt Wiener Neustadt und der höheren Bundeslehranstalt Mühling; von 1922 - 1962 Lehrer an der Ortweinschule Graz.

"Seine Plastik geht von der Poesie des Rythmus und der Proportionen aus, die ein Werk bestimmen." (aus: "Die Grazer Ortweinschule Bau-Kunst-Design" 1876 - 2001; Herausgeber: Eugen Gross)

Seine Kreativität lebte er in Formen vom Ofen über Stuckdecken bis hin zu Entwürfen von Brunnen Gläsern aus.

Bekam 1925 eine Goldmedaille bei der int. Kunstgewerbeausstellung in Paris; außerdem 1962 das goldene Ehrenzeichen für Verdienstete um die Republik Österreich zugesprochen, einen Mautern Preis der Akademie, einen Kunstförderungspreis der Stadt Graz 1959, ...