Johann Fruhmann

geboren in Weißenstein 1928 | gestorben in Lengenfeld bei Langenlois 1985

Von 1943 bis 1949 besuchte er die Kunstgewerbeschule in Graz bei Wickenburg und die Akademie der bildenden Künste in Wien. 1947 hatte er ersten Kontakt zum ART - CLUB. Zwei Jahre zuvor wagte er eine formale Annäherung an die geometrische Abstraktion, ab Mitte der 50er Jahre flossen jedoch auch organische Formen in die Gestaltungsweise ein.

Ab 1959 war er Mitglied der Wiener Sezession. Zu Beginn der 70er Jahre wurden die klaren Formenflächen nicht nur durch malerische Effekte aufgelockert, sondern auch mit reliefartigen, plastischen Details versehen. Die Farbpalette begann sich in den dann folgenden jahren zusehens aufzuhellen. Der Künstler arbeitete verstärkt in seriellen Produktionen.