Grünling Karl

Auszug aus: KURZBIOGRAFIE

GRÜNLING Karl geb. 1964 in Steyr, lebt und arbeitet in Graz 1981-83 Gedichte und Texte. 1984-86 erste öffentliche Aktionen (u.a. Graffiti). Ab 1987 kontinuierliche freischaffende Tätigkeit als bild. Künstler, es entsteht die „Musikgemeinschaft der Improvisatoren", mit der er das Kulturspektakel „7 TAGE UNTERM GRUND" sowie die Veranstaltungsreihe „Angewandte Kybernetik" an der TU Graz organisiert. 1988 begibt er sich auf eine Studienreise nach Westafrika, deren Eindrücke er, zusammen mit seiner Partnerin, in der Ausstellung „AFRIKA" zeigt; die Konzerte fasst er in der Kassettenedition „REST 58" zusammen; 1990 gründet er zusammen mit Gleichgesinnten den FOND (Künstlerkombinat) mit FOND: „HAUSSTELLUNG", „btzSCHLEUSE", „FONDSCHAU"; 1992 zeigt er die Einzelschau „NOCH HEUTE KÖNNT IHR MICH ERSCHLAGEN" in Graz; 1993 richtete er die „SONDER POSTKUNST STELLE" im Rahmen eines FONDereignis im Forum Stadtpark ein; 1994 zeigt er in Steyr in der Galerie Pohlhammer im Museum für Industrielle Arbeitswelt das Environment „ARBEITERMA(H)L - ist Kunst Arbeit oder ist Arbeit keine Kunst"; 1995 ist er unterwegs als „KUNSTBERATER" im Auftrag des city-jokers im Rahmen des steirischen herbstes; Seit 1996 Teilnahme an der Ausstellung „IL MIELE SI SGOCCIOLA ATTRAVERSO IL PANE" in Castelfranco, Galerie Pohlhammer; Teilnahme mit der FONDgruppe an „coming up" im Museum moderner Kunst, Wien; „Junge Szene 96" in der Wiener Secession; 1997 „FONDmöbel + VIDEOKOMBINATION", „SCHACHTELGEBIRGE" in der Ausstellung „Erweiterte Heimart" in Quto (Venezuela); Herausgeber von „ONE DOLLAR SAIGON" Dollarschein mit Zerreißanleitung; „SAMENSPENDE" Dokumenta X (nonoffi cial); 1998 betreibt er den „clup kosmos" mit der FONDgruppe; 1999 „EINSCHALTUNG II" Galerie Pohlhammer im Stadtpark Graz; 2000 gründet er „aUtOnOmE tRaNsPoRtE";; 2002 Teilnahme an „line.at-in der sprache der gäste" im Kärntner Kunstverein von KAVN, Teilnahme an „BLACK MARKET", Galerie Transform, St. Petersburg; Graz, „KUNSTendecken wo keine ist", im Raum Graz, steirischer herbst; „BITTE, VERLIEREN SIE IHREN KOPF - 9 Subjekte zur Erlösung", Ausstellung, aUtOnOrnE tRaNsPoRtE, Graz; 2003 „SEKUNDENAKTIONEN", Graz Performances von KAVN im Rahmen vom Graz 0003; „SPAZIERGANG I + II +III", im steirischer herbst; 2004 „IM SINNE, MEIN B." Aktion mit Grashalm, Rindern bei Kleve; 2005 „AKTIONSCOLLAGE" Galerie Remixx, „EINE HAND WÄSCHT DEN ANDEREN FUSS" Forum Stadtpark; „EROTIKUM" Galerie Remixx, Graz; „BANDAGEN" Aktion im KUNST etablissement; 2006 „Mein Beuys..." Hommage zum 20. Todestag eines Meisters unserer Zeit, Ausstellung; „PARADIESE-23 Künstler dachten nach" Schloss Aichberg; Teilnahme an „UNERWARTETER BE SUCH", Galerie März, Linz; „SCHMIDTJR. HOMMAGE", Galerie Remixx, Graz; „open_gates", steirischer herbst, Künstlerhaus Graz, Ausstellung: „A, B, C - DIE SUMME DER ANTEILE", Bei Uns Klagenfurt; 2007 Ausstellungsbeteiligungen:„HERZEN, FLÜGEL, DÄMPFE...", Jausenstation Hirschmann; „STATEMENTS" Galerie Remix